Menü



Inhalt:

Neue Reihenhausanlage in Langenlois

Fraupointgasse 8

In Langenlois zu leben, bietet viele Vorteile, denn es ist eine lebenswerte Stadt im ländlichen Bereich. Ungebrochen ist daher die Anfrage nach Bauplätzen oder freien Wohnungen. Mit der Erschließung des Siedlungsgebietes Lange Sonne entstand einst ein neuer Stadtteil, der um eine weitere große Wohnfläche erweitert werden konnte.
Neben privaten Wohnbauten entstanden hinter dem Pflegezentrum Langenlois jetzt auch neue Reihenhausanlagen. Eine davon wurde am Mittwoch, dem 6. Oktober 2021, von der Bau-, Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft Kirchberg am Wagram Gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung eröffnet. Dabei konnten die Schlüssel an zehn glückliche Besitzer der Reihenhäuser an der Adresse Fraupointstraße 8 übergeben werden. 
Die Baukosten betrugen 2.034.990,00 Euro, 79 % der Gesamtbaukosten wurden durch die Förderung des Landes NÖ abgedeckt (Förderdarlehen: 1.607.445,00 Euro). Technische Daten: Niedrigenergiebauweise, Erdwärme mit Tiefenbohrungen, kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung, Photovoltaikanlage).

"Das Schönste im Leben ist der Wunsch, das Nächstschönste die Erfüllung." (Margaret Mitchell). Klein-Isabella mit ihrer Maus träumt zum Beispiel von einem neuen Haus...
Und so könnte es zum Beispiel ausschauen.
Im Siedlungsgebiet Lange Sonne in Langenlois werden derzeit viele Neubauten errichtet.
Ein Rohbau steht neben dem anderen - aber zehn Reihenhäuser sind schon bezugsfertig. Davor stehen erwartungsvoll die neuen Hausbesitzer.
Baustelle erledigt - beim Nachbarn noch noch ganz :-)
So lauten die Hausnummern in der Anlage Fraupointstraße 8.
Bürgermeister Mag. Harald LEOPOLD und Baumeister Ing. Peter Hirn von der Bau-, Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft Kirchberg am Wagram freuen sich über die gelungene Ausführung der Häuser, die sie gleich übergeben werden.
Für Geschäftsführer Ing. Peter Hirn ist eine Haus- oder Wohnungsübergabe immer ein Akt der Dankbarkeit.
Somit gilt ein herzliches Dankeschön an das Land Niederösterreich für die großzügigen Förderungen, weiters an die Stadtgemeinde Langenlois für die langjährige Zusammenarbeit. In dieser Stadtgemeinde wurden bisher 265 Wohnungen übergeben.
Er bedankt sich natürlich auch bei den Architekten (im Bild Rudi Kerzendorfer und DI Alice Koller) bzw. den bauausführenden Firmen und abschließend natürlich bei allen neuen Hausbesitzer, die dieser Wohnbaugesellschaft das Vertrauen geschenkt haben. Er wünscht allen ein angenehmes Miteinander und eine gute Nachbarschaft.
Für Bürgermeister Mag. Harald Leopold geht heute zum Teil ein langgehegter Wunsch in Erfüllung. In diesem Fall war es zum einen ein jahrelanger Prozess, dass diese Grundstücke zur Verfügung gestellt werden konnten. Danach folgte ein Architektenwettbewerb, der viele verschiedene Varianten präsentierte. Aufgrund der hängenden Grundstückslagen musste dann ein Bezugsniveau festgelegt und verordnet werden - all das dauerte sehr lange. Er bedankt sich ebenfalls beim Land NÖ für die Förderungen, die ein leistbares Wohnen ermöglichen und bei der "Kirchberger" für die jahrzehntelange gute Zusammenarbeit.
Allen Bewohnern dieser Reihenhäuser wünscht er eine gute Zukunft.
Landtagsabgeordneter Josef Edlinger weiß, dass ein neues Haus ein wichtiger Lebensabschnitt ist. Zehn neue Hausbesitzer haben sich hier in Langenlois eine gute Basis für die Zukunft ausgewählt. Daher hat hier das Land Niederösterreich wieder gerne mit Wohnbauförderungsmittel unterstützt, die mehrere positive Auswirkungen haben: Vom leistbaren Wohnraum profitieren sowohl die neuen Hausbesitzer und die Wirtschaft. Pro Jahr werden in NÖ ca. 25.000 bis 30.000 Wohnungen errichtet, was ein wichtiger Impuls am Arbeitsmarkt ist. In den vergangenen 20 Jahren hat man auch die Klimaziele am Wohnbausektor erreicht, weil Niedrigenergiebauweise und Passivhausqualität, neue Techniken, erneuerbare Energieträger (z.B. Photovoltaik) angeboten werden. Er gratuliert den neuen Hausbesitzern zur Standortwahl in Langenlois. Diese Stadt, die sich laufend weiterentwickelt, hat eine sehr gute Infrastruktur in vielen Bereichen des täglichen Lebens, von der Kleinkindbetreuung bis zum Pflegeheim. Da Langenlois auch für das gesellschaftliche Leben mit mehr als 100 Vereinen viel bietet, sind alle eingeladen, außerhalb ihrer vier Wände daran teilzunehmen. Er wünscht allen eine schöne neue Heimat in einer prosperierenden Gemeinde, in der es sich lohnt, sich zu engagieren. "Alles Gute für Ihre Zukunft und viel Freunde in Ihren Eigenheimen!"
Ein denkwürdiger Moment, wenn die Schlüssel für die eigenen vier Wände ausgeteilt werden.
"Lang ersehnt, jetzt endlich wahr: Ihr habt ein Haus! Wie wunderbar! Es sei und bleibe euch allezeit Glücksquelle der Gemeinsamkeit."
"Die Menschen, nicht die Häuser machen die Stadt" - ein Zitat von Perikles.
Schon Aristoteles wusste es: "Es ist gar nicht auszusprechen, wie schätzenswert es ist, etwas sein Eigen nennen zu dürfen."
Hereinspaziert - wir zeigen gerne unser neues Haus her!
"Ein Haus ist nicht schön durch seine Wände, wohl aber durch gastliche Hände." Die Ehrengäste durften sich auch von der Wohnqualität im Inneren überzeugen.
Das Schönste sind leuchtende Kinderaugen, wenn Wünsche in Erfüllung gehen. Isabellas Traum hat sich erfüllt - sie darf heute in ihrem neuen Haus mit eigenem Kinderzimmer schlafen.
Die Freude ist beim Papa ebenso groß, der bereits stolz seinen Garten präsentiert und hofft, dass es heuer noch ein gutes Wetter zum Grillen gibt.


Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)