Menü



Inhalt:

Ferien- und Lernbetreuung - ein ganz wichtiges Service

Wie wichtig die schulische Nachmittags- aber auch Ferienbetreuung ist, davon können Erziehungsberechtigte, Kinder und Betreuer/innen ein Lied davon singen.
Wie gut diese Einrichtungen in Langenlois funktionieren, davon machte sich die dafür zuständige Landespolitikerin am Donnerstag, dem 8. Juli 2021 am Vormittag, in der Volksschule Langenlois ein Bild und stellte den Betreuungspersonen unter der Leitung von Brigitte Schmidt einen römischen Einser aus.

Die NÖ Familienland GmbH holt auf Initiative von Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister regelmäßig Best Practice-Beispiele der Ferienbetreuung in niederösterreichischen Gemeinden vor den Vorhang. Diese werden in der Regel im Rahmen eines großen Ferienauftaktfestes in St. Pölten ausgezeichnet.
Wie auch bereits im vergangenen Jahr, fand das Ferienauftaktfest heuer nur im kleinen Rahmen an der Volksschule Langenlois statt, wo mit einer Vorstellung des Musik-Theaters kBumm die Ferien gebührend eingeläutet wurden. „Kinder sollen den Sommer genießen und die Eltern und Erziehungsberechtigten, die solche Angebote in Anspruch nehmen möchten, sollen ihre Kinder gut aufgehoben wissen. Mit den vielen Angeboten im Sommer sind abwechslungsreiche und zugleich lehrreiche Ferien für die Schülerinnen und Schüler garantiert. Ich wünsche allen Kindern eine erholsame Ferienzeit und bedanke mich bei allen Mitwirkenden für die Umsetzung dieser Projekte“, betont die Landesrätin.

Für alle Familien, die von zu Hause aus aktiv werden möchten, gibt es eine neue Plattform der NÖ Familienland GmbH: Die Digitale NÖ Lernwerkstatt ermöglicht erstmals allen einen leichten Zugang zu digitaler Lernunterstützung. Infos unter www.noe-lernwerkstatt.digital. (Schluss)

So wie die Insekten die Blumen im Schulhof brauchen...
... so brauchen die Kinder eine gute Betreuung nach dem Unterricht und in den Ferien. In Langenlois sorgen dafür geschultes Personal, aber auch Ferialpraktikanten, wie Christian.
Darüber freut sich die zuständige Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, die heute zu Besuch nach Langenlois kommt.
Damit ist auch gesichert, dass zuhause nicht alles Kopf steht :-)
Das Leben ist ernst genug - umso lustiger ist es, wenn man mit Frau Landesrätin richtig Spaß haben und auch blödeln kann :-)
Ferien sind dazu da, um sich zu erholen und richtig ausspannen zu können. Das vergangene Schuljahr war anstrengend wie noch nie. Aber Lernen kann auch in den Ferien Spaß machen - die Digitale NÖ Lernwerkstatt ist ein zusätzliches Angebot zur Ferienbetreuung im Sommer 2021.
Spielerisch sich auf das neue Schuljahr vorbereiten, ist die Devise.
Daher sind heute die Partner zusammengekommen, die dieses einzigartige Betreuungsangebot ermöglichen - darunter auch EVN-Vorstandsdirektor Stefan Szyszkowitz.
Gekommen ist auch die "Schulkatze", die sich dem Outfit der Landesrätin in weiß angepasst hat :-)
Familie ist das wertvollste Konstrukt, daher bietet das Land NÖ dieses Service an.
Am liebsten würde man ja am heißesten Tag des Jahres baden gehen, doch vorher gilt es noch, die kleine Feier abzuwarten und sich am Schulbrunnen zu erfrischen.
Daher schnell in den schattigeren Innenhof, wo gleich die Musik-Theater-Macher "kbumm" aufspielen werden.
Bürgermeister Harald LEOPOLD bedankt sich bei Landesrätin Christian Teschl-Hofmeister für ihren Besuch und dieses kleine Ferienfest samt dem Angebot der Lernwerkstatt, mit der man heuer erstmals kostenlos Lerndefizite ausgleichen kann. Es liegen bereits zahlreiche Anmeldungen vor. Außerdem lädt er die Kinder auch zum Langenloiser Kindersommer ein, der auch heuer wieder viele spannende Programmpunkte für die junge Generation anbietet.
Die NÖ Lernwerkstatt ist ein spannendes Zusatzangebot und wird in Langenlois von Theresa Reiterer, einer angehenden Pädagogin, unterstützt.
Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister freut sich mit den Kindern, dass endlich Ferien sind. Sie wünscht allen wunderschöne, erholsame Tag. Wer aber das Bedürfnis hat, Schulstoff wiederholen oder etwas dazulernen zu wollen, der ist in den 60 Lernwerkstätten in Niederösterreich gut aufgehoben.
Sie bedankt sich bei dieser Gelegenheit bei allen Pädagogen, Schülern und Eltern, bei den Betreuern und vor allem bei den Gemeinden, dass dieses schwierige Schuljahr trotzdem so gut gemeistert werden konnte.
Thomas Beham und sein Musikerfreund...
... Johannes Bohun sind die Akteure dieses Musiktheaters, die gleich die Schülerinnen und Schüler unterhalten wird.
"Hallo, wie geht's euch? Freut ihr euch auf die Ferien?" Jaaaaaaaaaaaaaaa!
Schwungvoll starten sie gleich mit einem Lied, wo sich die Sonne versteckt und man auch im Regen lustig sein kann.
Der Refrain des Regen-Songs geht gleich allen gut ins Ohr und kühlt ein bisschen ab :-)
Regen ist Wasser und Wasser ist Leben - für mich kann es nichts Schöneres geben!
Alle schnippen, singen und tanzen im imaginären Regen mit :-)
Der Schulhof als Bühne!
Aufzeigen ist ein Zeichen von Mitdenken bzw. aktivem Mitarbeiten und das ist im Leben ganz wichtig.
Daher zeigen auch nach dem Vergnügen Gemeindevertreter, so wie hier Bildungs-Stadträtin Birgit Meinhard auf und deponieren noch wichtige Angelegenheiten bei der Landespolitikerin, die immer ein offenes Ohr für die Anliegen der wichtigen Gemeinden hat. Wie sagte sie in ihrer kurzen Ansprache so treffend. "Ohne Gemeinden wären wir alle aufg'schmissn!"
Dass die Betreuung so vieler unterschiedlicher Kinder keine einfache, aber eine sehr verantwortungsvolle Angelegenheit ist, hat die Landesrätin heute in Langenlois gesehen. Sie nimmt daher die Anregungen auch von Nachmittagsbetreuerin Brigitte Schmidt mit ins Landhaus, um hier eine Lösung zu finden.
Bleibt nur zu hoffen, dass die Anregungen und Wünsche auch gut umgesetzt werden können, denn der Bildungsbereich ist einer der wichtigsten, um die jungen Menschen aufs Leben und den Beruf vorzubereiten.
Daher ist Lesen ein ganz wichtiger Bestandteil des Lernens und eine besonders sinnvolle Freizeitbeschäftigung - gerade in den Ferien!
Im Beisein von Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister fand ein Ferienauftaktfest im Rahmen der NÖ Ferienbetreuung in der Volksschule Langenlois statt, wo gemeinsam der Start in die Sommerferien gefeiert wurde. „Auf die Kinder in der Ferienbetreuung wartet auch heuer ein vielfältiges Betreuungsprogramm in Kooperation mit der NÖ Familienland GmbH. Es freut mich besonders, dass viele Gemeinden das vom Land Niederösterreich zusätzlich angebotene Ferienbetreuungsprogramm der Lernwerkstätten und Wissenschafts- und Forschungsworkshops in Anspruch nehmen – wie auch die Stadtgemeinde Langenlois“, erklärt Teschl-Hofmeister. Für viele Familien war es ein herausforderndes Schuljahr und auch die bedarfsgerechte Betreuung der Kinder in der schulfreien Zeit rückte wieder besonders in den Fokus. „Regionale, leistbare Ferienbetreuungsangebote werden von Eltern dringend benötigt, was auch die stetig steigende Nachfrage zeigt. Das Land Niederösterreich reagierte darauf mit einer Investition von 1,2 Millionen Euro für die Ferienbetreuung 2021. Mit Zusatzangeboten wie den Lernwerkstätten und den Wissenschaftsworkshops unterstützt das Land Niederösterreich die Gemeinden zudem dabei, erweiterte Angebote vor Ort zu setzen, die direkt bei den Familien und ihren Kindern ankommen, um sie zu unterstützen und zu entlasten.“
Und das stand natürlich tags darauf am 9. Juli 2021 bereits in der Tageszeitung Kurier :-)


Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)