Menü



Inhalt:

Rosen tanzen durch Schiltern

Mit seinen wechselnden Bepflanzungsthemen in überdimensionalen Töpfen  ist der GARTENWEG Schiltern längst bekannt. Jetzt wurden im Gartendorf im Rahmen des Gartensommers Niederösterreich mehr als 500 Strauch- und Kletterrosen neu ausgepflanzt. Eine Outdoor-Fotoausstellung zeigt dazu passend das Thema "Rose & Mensch: Eine ewige Liebe". 
Was die Gäste vor Ort erwartet, stellten am Freitag, 4. Juni 2021, um 13 Uhr, am Schilterner Marktplatz Reinhard Kittenberger (Kittenberger Erlebnisgärten), Christian Schörg (Landesinnung der Berufsfotografen NÖ) und Bürgermeister Harald Leopold vor.
Diesen Besuch sollte man unbedingt einplanen.

"Es gibt Augenblicke, in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot", waren einst die Gedanken von Rainer Maria Rilke.

Vielleicht kann man das kurz auf die Eröffnungsstunde in Schiltern ummünzen, wo sich alles um die tanzenden Rosen dreht.
Da steht man sogar Kopf dafür :-)
Begrüßt wird man an den Ortseinfahrten mit diesen tanzenden Figuren.
Und in Schiltern wird den Gästen sogar Rosen gestreut...
Normalerweise erwarten sich die Damen von den Herren diese edle Blume - in Schiltern ist es umgekehrt: Da wird Stadtrat und Ortsvorsteher Harald Groll von einer Dame beschenkt.
"Blüht eine Blume, zeigt sie uns die Schönheit. Blüht sie nicht, lehrt sie uns die Hoffnung!" - Chao Hsiu Chen
Die Quatschgärtner unterhalten bei dieser Eröffnung auf besondere Art und Weise.
Gerade in der Hochblüte der Heckenrosen passt diese Eröffnung besonders gut.
Ursin Haus-Geschäftsführer Wolfgang Schwarz, der auch der Projektleiter des Gartensommers Langenlois-Schiltern ist, heißt die Medienvertreter an diesem wunderschönen Nachmittag herzlich willkommen. Er freut sich, dass jetzt endlich nach Corona seit 6. Mai 2021 der Gartensommer Langenlois mit gartenkulturellen Highlights und Veranstaltungen stattfinden darf. Vor genau acht Jahren wurde der Gartenweg in Schiltern bei Regen eröffnet - heute wird er mit dem Rosenthema neu bespielt. Die Gäste können Neues im Rosendorf entdecken.
Zur Eröffnung der Fotoausstellung trägt man passenderweise ein Rosenkleid :-)
Erlebnisgärtner Reinhard Kittenberger erklärt diese Aktion der "500 tanzenden Rosen", die ein nachhaltiges Projekt ist.
Die Idee ist ihm bei einer Reise nach Chédigny (Südfrankreich) gekommen. Nachdem Schiltern mit seinen Erlebnisgärten, der Arche Noah und dem Schloss Schiltern aus dem Dornröschenschlaf vor vielen Jahren wachgeküsst wurde, will er er mit diesem Projekt auch noch zum Rosendorf machen. Viele Flächen wurden daher mit dieser Königin der Blumen und ihren Begleitern bepflanzt. Die wahre Blütenpracht ist jetzt aufgrund des kalten Frühlings noch nicht wirklich zu sehen. In etwa vier Wochen wird es dann aber leuchten und duften. Und nachhaltig deshalb, weil sich diese Rosenstöcke vor allem in den nächsten Jahren besonders schön entwickeln werden.
Weil eben viele Rosen der ausgepflanzten Rosen irgend etwas mit Musik zu tun haben, wählte man das Thema "Tanzende Rosen". Marlies weiß es - blühen werden einmal die Sorten: Heimatmelodie, Kastelruther Spatzen, Kiss me Kate, Johann Strauss-Rose, Elvis Presley-Rose, Papageno-Rose, Santana, die Barock, die Beethoven, Twist. Die tanzenden Mädels in den Töpfen symbolisiert dieses Thema ebenfalls.
Er begrüßt jetzt Christian Schörg, den Landesinnungsmeister der Berufsfotografen NÖ.
Für dich soll's rote oder rosa Rosen regnen - Intro zur Fotoausstellung.
Ganz einfach war diese Ausschreibung des Fotowettbewerbes nicht, erklärt der Christian Schörg.
Denn dieser Aufruf kam im Winter, wo man mit Rosen sehr wenig am Hut hat. Aber die Berufsfotografen sind ein "kreativer Haufen". Das Fotografieren hat laut seinen Aussagen eine Flut erreicht, die wir eigentlich gar nicht mehr messen können, denn es fotografieren heute alle - das Handy macht's möglich. Die Berufsfotografen heben sich aber Gott sei Dank von der Masse ab und versuchen, ihr Motiv zu inszenieren und ins rechte Licht zu rücken. Die "Lichtbildner" haben daher für Schiltern nachhaltige Aufnahmen gemacht. Die Motive decken vieles ab: "Blühende Rosen mit tanzenden Frauen, verwelkte Rosen, die Trauer ausdrücken - Jung & Alt ist dabei." Das Wichtigste daran ist: Sich an den Rosen und den Rosenbildern zu erfreuen.
Bürgermeister Harald Leopold freut sich, diese Ausstellung bei herrlichstem Wetter eröffnen zu können. Er selbst durfte aus diesem großen Pool an Fotos als Jurymitglied seine Favoriten auswählen und er ist gespannt, ob er richtig gelegen ist. Er lädt ein, über den Gartensommer und das Garten- und Rosendorf Schiltern gut zu berichten, um damit viele Gäste zu animieren, nach Langenlois und Schiltern zu kommen. Er bedankt sich bei allen, die zum Gelingen dieses Projektes ihren Part dazu beigetragen haben.
Unter diesen schönen Maid sitzt...
... Franz Fuger, Direktor der Gartenbauschule Langenlois, der darauf schaut, dass viele den Beruf des Gärtners erlernen.
Und jetzt kommt er: Walter vom Duo Aquarius als Rosenkavalier.
"Drei Rosen send ich dir. Die erste ist für's Wohlergehen. die zweite dann für's Wiedersehen.
Die Dritte aber leise spricht, ich mag dich sehr, vergiss das nicht!"
Mit feinster Akrobatik folgt ein kurzes Showprogramm mit dem Duo Aquarius.
Darüber strahlen Rosen und das Publikum.
So wie ein Gärtner sein Fach beherrschen muss, hat auch hier jeder Handgriff 100 %ig zu sitzen.
Und jetzt wird es spannend, denn das Siegerfoto wird enthüllt.
Bühne frei für alle Rosen. Diese Fotografie stammt von Wolfgang Schmidt.
Jetzt stellen sich die Fotografen fürs Pressefoto an.
Schiltern ist nicht nur als Weinort bekannt. Heute gibt es von der ortsansässigen Brauerei "Brauschneider" das Gartenzwickl mit einer besonderen Blume :-)
Eine Jury hat aus mehr als 100 Einsendungen die besten 30 Fotografien ausgewählt...
... die entlang des vier Kilometer langen Gartenweges zu sehen sind.
Die tanzenden Mädchen begleiten den Gast durch den Ort.
Momentan sind die Heckenrosen an den Böschungen natürlich gewachsene Hingucker. Bald schon verwandelt aber eine intensive Rosenblüte das ganze Dorf. Das freut die Bienen und die Gäste, denn ein Spaziergang am Gartenweg Schiltern ist mehr als eine Augenweide.


Mehr Informationen unter: https://www.waldviertel.at/gartensommer2021

Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)