Menü



Inhalt:

Die besten Weine sind gekürt

"Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken." 
Johann Wolfgang von Goethe hätte seine helle Freude, würde er die herrlichen Weine aus Langenlois und Umgebung kennen.
Zweifelsohne gibt es viele nationale und internationale Weinprämierungen, bei denen der Kamptaler Wein ganz vorne mitmischt. Auch in der Weinstadt Langenlois wird zwei Mal im Jahr zur großen Vergleichskost ausgerufen: Die Langenloiser Weinchampions, die zum Start in einen genussvollen Weinherbst am 5. September 2021 bei einer Sontags-Matinee gekürt wurden.
Der Weinbauverein Langenlois wählte dieses Mal eine besonders schöne Location, nämlich das "Archiv des Wandels" im Langenloiser Kaiser-Josef-Park und lud dazu die österreichische Bundesweinkönigin Diana I. als Ehrengast ein.
Musikalisch begleitete die Feierstunde die Weinherbst-Dixieland-Band unter der Leitung von Peter Friedrich.
Wer gewonnen hat, sieht man in der nachfolgenden Fotostrecke...

Es dauert nicht mehr lange und die Winzer werden die Ernte für den Jahrgang 2021 einfahren. Sonnige Spätsommertage geben den Trauben jetzt noch den letzten Feinschliff.
Bis dahin ist aber noch etwas Zeit - daher nutzt dies Langenlois, um seine Weinchampions 2021 zu präsentieren.
Ein wunderbarer Vormittag im "Pepperl-Park" wird das.
Ganz so einfach ist der Zutritt nicht - man muss geschützt sein wie die Kastanie :-)
Daher kontrolliert Anna covid-gerecht alle Gäste!
Der "Kaiser" ist es ja schon seit Monaten gewohnt, dass viele Gäste durch seinen Park streifen und über das "Archiv des Wandels" staunen. Heute staunt er aber schon, als ihn eine Königin besucht.
Tüchtige Männer sind gefragt - in Langenlois gibt es sie ;-)
Stadträtin Brigitte Reiter und Andi Nastl freuen sich schon auf die Siegerweine.
Diese werden zufälligerweise unter Hopfenblüten gekürt :-)
Das macht den Winzern Rudi Rabl und Michael Sax nichts aus - sie genießen auch gerne mal ein kühles Bier!
Bei der musikalischen Friedrich-Dynastie ist das ein bisschen anders gelagert. Da trinkt man doch lieber einen guten Tropfen Wein. Sein Vater hätte jetzt die Klarinette kurz ins Achterl eingetaucht - beim Banjo ist das schwer möglich :-)
Bürgermeister Harald Leopold heißt die Weinkönigin herzlich willkommen.
Dass aufwendige Pflege der Reben und des Rebensaftes absolut nicht für die Katz' ist, weiß man in Langenlois längst. Nichtsdestotrotz gibt es aber die "Kellerkatz" in verschiedenen Ausführungen in den tiefen Gewölben unter der Erde. Heute verfolgt halt diese das vinophile Treiben im Park.
Ursin Haus-Geschäftsführer Wolfgang Schwarz wünscht einen wunderschönen Vormittag - er führt die Gäste durch diese Feierstunde. "Langenlois steht für Wein, Langenlois steht für Garten. Hier im 'Archiv des Wandels', der anlässlich des Gartensommers angelegt wurde, ist die Symbiose wirklich gut gelungen und passt perfekt zum heutigen Rahmen."
Diana Müller aus Krustetten wurde als amtierende Niederösterreichische Weinkönigin im Juli des Vorjahres zur Österreichischen Weinhoheit gekrönt. Die Winzerin freut sich besonders nach der langen veranstaltungslosen Zeit, jetzt die Marke Wein würdig in "königlichem Outfit" vertreten zu dürfen. Und sie verrät den Riesling als ihren Lieblingswein.
Gut beschützt: Adi Obendrauf, NÖ Militärkapellmeister, befindet sich ebenfalls unter den Ehrengästen. Ihm wurde vor kurzem der Titel "Oberst" verliehen. Herzliche Gratulation! Mit seiner Gattin Kulturstadträtin Sonja Fragner ist er auf vielen Veranstaltungen anzutreffen, wenn es seine Zeit erlaubt.
Alle sind gern gesehene Gäste und manche schon sehr gespannt auf die Prämierung!
Weinbauvereinsobmann Christian Nastl erklärt die Vorgehensweise der beiden Prämierungen. Während im Frühjahr die leichteren Weine ausgezeichnet werden, stehen im Herbst die kräftigeren Tropfen zur Auswahl, die aus 130 eingereichte Proben aus Langenlois, Zöbing, Gobelsburg, Reith, Mittelberg und Schiltern herausgefiltert wurden. Bei der Vorkost haben Winzerinnen und Winzer beste Arbeit geleistet und 36 Weine von insgesamt 17 Weingütern für die Hauptkost nominiert. Dort haben dann Sommeliers, Gastronomen, Weinexperten und Weinkenner das Endergebnis in einer Blindverkostung ermittelt.
Nachdem die Landes- und Salonsieger in Niederösterreich feststehen und jetzt Langenlois direkt seine Champions auszeichnet, möchte Wolfgang Schwarz wissen, wie wichtig diese Weinprämierungen für den österreichischen Wein sind.
Für sie sind diese Auszeichnungen eine Win-win-Situation. Zum einen können sich die Konsumenten gerade bei prämierten Weinen, die von Fachleuten blind verkostet werden, verlassen, dass man beste Qualität kauft. Andererseits haben auch nicht so bekannte Winzer die Chance, hier mitzuspielen und können ein Zeichen setzen, wie gut die österreichischen Weine sind. Außerdem kann der Weinliebhaber durch die Herkunftspyramide "Gebietswein - Ortswein - Riedenwein" leichter nachvollziehen, woher sein Wein kommt.
Und jetzt noch schnell ein Tusch auf die neuen Weinchampions.
Aller guten Dinge sind heute drei! Das Weingut Haimerl aus Gobelsburg "räumt" ab. 3. Platz in der Grüner Veltliner-Kategorie, 3. Platz in der Burgunder-Wertung und Sieger beim Rotwein. Johannes Haimerl freut sich über drei Urkunden.
Dieses Weingut wurde auch schon einmal zum "Weingut des Jahres gewählt" und heuer auch schon zum Landessieger gekürt.
Für den Grüner Veltliner, Ried Kogelberg, gibt es Platz 2 für Günther Brandl aus Zöbing.
Der Siegerwein unter den Grünen Veltlinern kommt ebenfalls aus der Riede Kogelberg und wurde vom Weingut Wolfgang und Silvia Groll aus Reith gekeltert. Sohn Daniel übernimmt die Auszeichnung.
Den 3. Platz in der Riesling-Kategorie geht an das Weingut Rudi Rabl, gewachsen ist der Wein in der Riede Steinhaus.
Alles richtig gemacht: Für die besten Rieslinge aus Langenlois sind die Gebrüder Rudi und Michi Sax verantwortlich, die damit Platz 2 erreichen und auch den Siegerwein in dieser Kategorie stellen.
Platz 2 in der Burgunder-Gruppe geht an Bruno Kirschbaum, der diese Chardonnay-Kategorie auch schon öfters gewonnen hat.
Stefan Rosner ist Chardonnay-Sieger. Sein Wein "Zeitlos" gewinnt die Burgunder-Wertung.
Es geht weiter mit den Rotweinen - wer hier den Schlüssel zum Erfolg gefunden hat, zeigt sich gleich.
Gobelsburg bekommt wieder einen Drittplatzierten: Hannes Reithmaier wird für seine Zweigelt-Reserve ausgezeichnet.
In allen Katastralgemeinden gibt es beste Weine, so auch in Mittelberg. Andreas Traunfellner freut sich über den 2. Platz für seinen Rotburger "Auf der Setz".
Michael Moosbrugger hat heuer viel zu feiern. Das Schloss Gobelsburg, im Vorjahr das Langenloiser "Weingut des Jahres", begeht zum Beispiel in diesem Jahr das 850 Jahr-Jubiläum, für dessen Weingut er vielfach ausgezeichnet wurde. Heute gibt es in der Schaumweinkategorie für das Schloss Gobelsburg zwei Prämierungen: Einen dritten Platz für den Sekt "Blanc de blanc - Reserve" und Platz 1 für den prickelnden "Brut-Reserve".
Der zweite Platz geht an das Weingut Bründlmayer (Vertreter leider nicht anwesend).
Spannend war auch die Wertung zum besten Weingut der Großgemeinde Langenlois. Die drei Nominierten – Weingut Haimerl, Weingut Rabl und Weingut Steininger – wurden vor kurzem erst zum Landessieger bei der NÖ Landesweinprämierung ernannt. Ein Weinchampion und insgesamt sieben Weine in den Finalverkostungen ergaben die höchste Punkteanzahl und somit Platz eins bei der Kür zum „Weingut des Jahres 2021“! Die begehrte Trophäe – angefertigt von Künstler Fritz Gall – steht nun im Weingut Steininger in Langenlois!
Der Bürgermeister hat das letzte Wort: Harald Leopold freut sich zuerst, dass er in seiner Amtszeit erstmals eine Winzerkönigin in Langenlois begrüßen darf. Gemeinsam mit ihr gratulieren beide den Preisträgern zu ihren ausgezeichneten Weinen. Stolz ist er, dass diese aus allen Ortsteilen stammen und sich vor allem die Jugend in dieses wichtige Metier vordringt, die schlussendlich die Aushängeschilder der größten Weinstadt Österreichs auf nationaler, aber auch auf internationaler Ebene sind.
Sein Dank gilt dem Weinbauverein Langenlois für die Organisation dieser wunderbaren Veranstaltung.
Auf diesen Augenblick haben jetzt alle 27 Minuten lang gewartet ;-)
Jetzt dürfen nämlich die Siegerweine verkostet werden. Zum Wohl!
Ein wunderbares und edles "Frühschoppen-Ambiente".
Während der Stadtchef, der ja auch aus einem Winzerhaus stammt, die Weinkönigin im Gespräch näher kennen lernt...
... gibt es noch die wichtigen Fotos für die Presse.
Die Familie Steininger als "Weingut des Jahres" nimmt im Reben-Pavillon dafür Aufstellung.
Da haben noch nicht alle ein Glas - Bildungsstadträtin Birgit Meinhard und Gerald Eder waren schneller als der Autorrennfahrer Harry Ruiner ;-)
Wenn der Vater mit dem Sohne gemeinsam im Weingarten arbeitet, kann man auch darauf anstoßen: Wolfgang und Daniel Groll.
Winzer und Heurigenwirt aus Leidenschaft ist auch Gregor Lehner, der aber heute den Weinbauverein unterstützt.
Schmackhafte "Zuspeis" zum guten Achterl gibt es vom Bio-Winzer und Heurigenbetrieb Grillmaier.
"Papa, von wem ist diese Trophäe eigentlich?". Antwort: Von Fritz Gall (rechts außen im Hawai-Hemd), bekannt für seine Weinskulpturen.
Keine Angst, man hat noch nicht zuviel getrunken, wenn man diese beiden "doppelt" sieht :-)
Gute Stimmung im Pepperl-Park...
... den auch eine Langenloiser Herrenrunde genießt und auf dem Standpunkt steht: "Wer Wein verdient, soll nicht Wasser bekommen."
Und jetzt muss nur noch die Bauernregel "Heißer Sommer, guter Wein" zutreffen. Die Wetterprognosen versprechen ja ab sofort Gutes, sodass es im nächsten Jahr wieder Weinchampions in Langenlois geben wird.

Die Langenloiser Weinchampions 2021

Ried KOGELBERG Kamptaldac Grüner Veltliner 2020 Ab-Hof-Preis € 9,00
Weingut Wolfgang & Sylvia Groll, Reith (Kategorie Grüner Veltliner Riedenwein 2020)

Ried STEINMASSL Kamptaldac Reserve Riesling 2020, Ab-Hof-Preis € 9,00
Winzerhof Sax, Langenlois (Kategorie Riesling Riedenwein 2020)

Chardonnay Zeitlos 2019, Ab-Hof-Preis € 10,90
Weingut Rosner, Langenlois (Kategorie Burgunder 2019 & 2020)

Zweigelt 2019, Ab-Hof-Preis € 8,50
Weingut Haimerl, Gobelsburg (Kategorie Zweigelt Klassik 2019 & 2020)

Sekt Brut Reserve, Ab-Hof-Preis € 20,00
Weingut Schloss Gobelsburg, Gobelsburg (Kategorie Sekt)

erhältlich bei den Winzern und im URSIN Haus Langenlois, www.ursinhaus.at


Fotos der Bildgeschichte: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)